+41 (0) 44 843 20 38 | info@sig-mg.ch

Top
Abschieds-Hutba – SIG-MG Reisen
3685
page-template-default,page,page-id-3685,theme-voyagewp,mkd-core-1.1.1,mkdf-social-login-1.2,mkdf-tours-1.3.1,woocommerce-no-js,voyage-ver-1.5,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-breadcrumbs-area-enabled,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-header-style-on-scroll,mkdf-fullscreen-search,mkdf-search-fade,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive
SIG-MG Reisen / Abschieds-Hutba

Erläuterung

Dieser Hutba wurde im Jahr 632 von unserem Propheten Hz. Muhammed (S.A.V.) vor hunderttausend Menschen gepredigt. Viele Gefährten verstanden auch, dass diese Predigt speziell war: Es sollte die letzte große Predigt von ihm sein. Kurz darauf verstarb der Prophet in Medina. Hier der Wortlaut des Abschieds-Hutba des Propheten:
Bismillahirrahmanirrahim

O Ihr Menschen!

Hört meine Worte denn ich weiß nicht ob ich nach diesem Jahr noch unter Euch weile.

O Ihr Menschen!

So wie Ihr diesen Monat diesen Tag diese Stadt als heilig betrachtet genauso betrachtet das Leben und das Eigentum eines jeden Muslim als heilig.

Meine Gefährten!

Ihr werdet Eurem Herrn begegnen und über eure Taten Rechenschaft ablegen müssen. Fallt nach mir nicht in Eure alte Verwirrung und schlagt euch nicht wieder die Köpfe ab. Die hier Anwesenden sollen denen meine Worte verkünden die nicht Anwesend sind. Sei es dass der später Hörende diese besser versteht und behält als der Anwesende. Gebt die Euch anvertrauten Güter ihren rechtmäßigen Eigentümern zurück. Übertretet nicht damit auch niemand gegen Euch ungerecht ist. Allah hat euch verboten Wucherzins zu nehmen deshalb ist es für jeden eine Pflicht von nun an darauf zu verzichten. Der erste Zins den ich aufhebe ist der Zins meines Onkels Abbas (bin Abdulmuttalib). Auch die Blutfehden aus der Zeit der Dschahiliyya sind von nun an aufgehoben. Die erste Blutfehde die ich aufhebe ist die Fehde des Enkels des Abdulmattalibs (meines Cousins) Rebia.
Nehmt Euch vor Satan in Acht. Er (Satan) hat jede Hoffnung verloren Euch von dem rechten Weg abbringen zu können. Doch wenn Ihr sogar kleinere Vergehen außer denen die ich hier verboten habe begeht so wird ihn auch dies erfreuen. Nehmt auch Abstand von diesen um Euch euren Glauben zu bewahren.

Ihr Menschen!

Es ist die Wahrheit dass Ihr gewisse Rechte hinsichtlich Eurer Frauen habt so wie sie Rechte in Bezug auf Euch haben. Wenn sie (die Frauen) Euren Rechten treu bleiben haben sie das Recht in Güte ernährt und bekleidet zu werden. Behandelt Eure Frauen gut und seid gütig zu Ihnen sie sind Eure Lebenspartner und anvertrauten Helfer. Und es ist Euer Recht dass sie sich nicht mit Personen anfreunden die Ihr nicht gutheißt um den Ehebruch nicht zu unterstützen.

O Ihr Menschen!

Hört mir aufrichtig zu! Verehrt Allah verrichtet die fünf täglichen Gebete fastet im Monat Ramadan und gebt die Zakah. Vollzieht den Hajj wenn Ihr dazu in der Lage seid.
Ich hinterlasse zwei Dinge: den Qur“an und mein Beispiel die Sunnah – und wenn Ihr diesen folgt werdet Ihr niemals irregehen. Ihr weißt: jeder Muslim ist der Bruder eines jeden Muslims! Verletzt nicht das Recht eures Bruders es sei denn er gibt es Euch von sich aus.

Meine Gefährte!

Tut auch Eurem Nefs keinen Zwang an denn auch Euer Nefs hat ein Recht gegen euch. Allah teala hat jedem Berechtigten sein Recht (im Koran) zugeteilt. Es bedarf keines Testamentes für die Hinterbliebenen. In wessen Bett das Kind geboren wurde dem ist es auch zuzurechnen. Für den Ehebrüchigen gibt es nur Entbehrung.

Ihr Menschen!

Euer Herr ist Einer euer Stammvater ist auch einer. Ihr seid alle Kinder Adams der aus Lehm erschaffen wurde. Derjenige ist Allah am liebsten der die größte Ehrfurcht vor Ihm hat. Der Araber hat keinen Vorrang vor dem Nicht-Araber. Ihr seid alle gleich. Niemand ist dem anderen überlegen außer in Frömmigkeit und guten Taten.

O Ihr Menschen!

Kein Prophet oder Gesandter wird nach mir kommen und auch kein neuer Glauben wird geboren. Seid deshalb voller Vernunft und versteht meine Worte die ich Euch übermittle.

Ihr Menschen!

Morgen (am Tage des Jüngsten Gerichts) wird man Euch über mich befragen was werdet Ihr sagen? „Du hast die Gesandtschaft Allahs erfüllt deine Pflicht zu Genüge getan uns gutes gepredigt und empfohlen dies bezeugen wir.“
Sei mein Zeuge o Herr sei mein Zeuge o Herr sei mein Zeuge o Herr dass ich Deine Botschaft Deinen Leuten übermittelt habe.